User Tools

Site Tools


audioworkflow

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
audioworkflow [2017/03/29 10:18]
pkuerten [4) Archivieren]
audioworkflow [2017/03/29 10:25] (current)
pkuerten
Line 29: Line 29:
 ==== 3) Post ==== ==== 3) Post ====
  
 +Die Effekt-Plug-ins sind alle in den Vorlagendateien bereits eingefügt, aber nicht aktiviert und müssen immer individuell kalibriert werden.
  
-==== 3.1 X-Noise ====+==== 3.1 EQ ==== 
 + 
 +Als erstes einen Low-Cut und einen HighCut machen 
 + 
 +__Beschreibung__:​  
 +  * Durch einen „Low Cut“ lassen sich tieffrequente Störgeräusche von einer Audiospur entfernen, die die Klangqualität je nach Abhöranlage mehr oder weniger stark beeinträchtigen können. 
 + 
 + 
 +__Vorgehen__:​  
 +  * Audio FX „Channel EQ“ auf zu bearbeitender Spur im Mixer auswählen und aktivieren 
 +  * Preset „Low Cut“ sollte bereits ausgewählt sein, ansonsten auswählen 
 +  * alle Parameter außer des „Low Cuts“ (roter Parameter ganz links) sollten ausgeschaltet sein 
 +  * Anpassen des „Low Cuts“ je nach Aufnahme -> Ein tiefes Brummen oder Dröhnen sollte möglichst vollständig entfernt werden, jedoch ohne in den Klang der Sprechstimmen merkbar zu verschlechtern (übertreibt man es, klingt die Stimme flach, wie durch ein Telefon gesprochen). 
 + 
 + 
 +==== 3.2 X-Noise ====
  
 __Beschreibung__: ​ __Beschreibung__: ​
Line 47: Line 63:
   * Falls starke Rauschfahnen entstehen (Echo oder ähnliches) Release reduzieren (ung. 50-100)   * Falls starke Rauschfahnen entstehen (Echo oder ähnliches) Release reduzieren (ung. 50-100)
  
-==== 3.2 Low-Cut ​====+==== 3.3 Compression ​====
  
-__Beschreibung__:​  +==== 3.4 nochmals X-Noise ====
-  * Durch einen „Low Cut“ lassen sich tieffrequente Störgeräusche von einer Audiospur entfernen, die die Klangqualität je nach Abhöranlage mehr oder weniger stark beeinträchtigen können+
  
-__Vorgehen__:​  +diesmal viel moderater ​(fast gegen 0rangehen 
-  * Audio FX „Channel EQ“ auf zu bearbeitender Spur im Mixer auswählen und aktivieren ​(Ist in der Vorlagendatei bereits der Spur hinzugefügt+ 
-  * Preset „Low Cut“ sollte bereits ausgewählt sein, ansonsten auswählen +==== 4MasterSpur ==== 
-  * alle Parameter außer des „Low Cuts“ (roter Parameter ganz linkssollten ausgeschaltet sein + 
-  * Anpassen des „Low Cuts“ je nach Aufnahme -> Ein tiefes Brummen oder Dröhnen sollte möglichst vollständig entfernt werden, jedoch ohne in den Klang der Sprechstimmen merkbar zu verschlechtern ​(übertreibt man es, klingt die Stimme flach, wie durch ein Telefon gesprochen).+==== 4.1 Limiter ==== 
 + 
 +Oft bei den Kassetten nicht notwendig und daher dezent einzusetzen ​(oder gar nicht)
 + 
 +==== 4.2 Maximizer ==== 
 + 
 +Als letzter Schritt um dem finalen Produkt einen guten Klang zu geben.
  
  
-==== 4) Archivieren ====+==== 5) Archivieren ====
  
 __Vorgehen__:​ __Vorgehen__:​
audioworkflow.txt · Last modified: 2017/03/29 10:25 by pkuerten